Start

Element of Crime

Da waren sie noch ganz schön jung und dafür aber auch schon ganz schön kaputt: Vorderansicht des Box-Sets mit den ersten 7 LPs auf Vinyl.


Dies ist die Homepage der Gruppe ELEMENT OF CRIME

Berlin, 19. Mai 2016

Liebe Freunde,

Thorsten G. aus B. schreibt, tja, wie eigentlich? Ist es zornig? Ist es enttäuscht? Oder überwiegt nicht doch irgendwie das freundliche Wort? Urteilt selbst:

"Ich habe euren Newsletter abonniert und neulich bei meinem Plattenhändler sehe ich euer Boxset mit den ersten sieben LPs (auf Vinyl!!!!) und 0,0 Ansagen dazu in eurem Newsletter bisher. Das geht doch nicht. Andererseits frage ich mich, wer sowas braucht???!!! Mir jedenfalls schien der Preis ziemlich happig, aber die Box ist irgendwie auch schön und jetzt kann ich mich nicht entscheiden! Ist das fair? Ich weiß es nicht. Vielleicht auch meine Schuld. Schöne Grüße, macht weiter so, ich find euch toll, euer Thorsten G. aus B."

Wir wissen auch nicht, lieber Thorsten, ob das fair ist, aber so ist das Leben: Vinyl ist teuer geworden. Hatten wir 1987, 88 und 89 noch extra Bonustracks aufnehmen müssen, damit überhaupt jemand die um so vieles teureren CDs kauft (so hatte Polydor das jedenfalls begründet damals) schlackern einem heute die Ohren bei den LP-Preisen. Aber die Box ist schön. Und die LPs klingen toll. Deshalb kriegt das hier auch eine Mega-Überschrift:

Box-Set mit den ersten sieben LPs auf Vinyl erschienen

Und so sieht’s aus: Basically Sad (1986), Try To Be Mensch (1987), Freedom, Love and Happiness (1988), The Ballad of Jimmy & Johnny (1989), Crime Pays (Live, 1990), Damals hinterm Mond (1991) und Weißes Papier (1993) als Vinyl-LPs in ihren Originalcovern in einer Pappkiste mit 24-Seiten-Booklet voller Fotos und mit Essays von Edo Reents, Sven Regener und David Young. Inkl. Downloadcode für alle Platten als MP3. Wer’s haben will: Jetzt überall, wo es richtige Platten gibt und online zum Beispiel hier und hier!

Und noch mehr Konzerte: Schweiz im Herbst!

Und immer, wenn man glaubt, dass es jetzt auch mal genug ist, geht noch was, und das ist ja auch irgendwie schön, denn Gertrude Stein – oder war’s Uschi Glas? – sagte einst, "Too much of a good thing is wonderful!" und keiner von beiden möchte man widersprechen. Deshalb hier einige Konzerte in der Schweiz, die neu in den Vorverkauf gingen:

16.11. Schaffhausen, Kammgarn, Tickets
17.11. Luzern, Schüür, Tickets
19.11. Solothurn, Kofmehl, Tickets
20.11. Zürich, Kaufleuten, Tickets

Ansonsten gilt:

Im Sommer nicht nur drinnen bleiben!

Hier noch das ganze Sommerprogramm im Überblick. Nur der Vollständigkeit oder, wie die Anwälte immer schreiben, wenn sie kleinlich werden: "der guten Ordnung" halber:

07.07. Rudolstadt, Festival Tickets
08.07. Wien, Ö, Harvest of Art, Marx-Halle, Tickets
09.07. Klam, Ö, Harvest of Art, Burg Clam, Tickets
11.07. Regensburg, Antoniushaus, Tickets
12.07. München, Tollwood, Tickets
13.07. Vellmar, Sommer im Park, Tickets
14.07. Bonn, Kunstrasen, Tickets
15.07. Hamburg, Stadtpark, Tickets
16.07. Berlin, Zitadelle Spandau, Tickets
22.07. Esslingen, Burg, Tickets
23.07. Freiburg, ZMF, Tickets
24.07. Karlsruhe, Das Fest, Tickets
30.07. Breitenbach am Herzberg, Burg Herzberg Festival, Tickets
31.07. Dangast, Watt En Schlick, Tickets
22.09. Braunschweig, Kultur im Zelt, Tickets
23.09. Hanau, Amphitheater, Tickets

Eine schöne Zeit wünschen:
Eure Element of Crime