Start

 

 

Auf diesem Bild aus dem Jahre 1988 (Sound-on-Sound-Studio, New York) wird ganz gut deutlich, worum es im Studio wirklich geht. Während die beiden Männer (Sänger, Schlagzeuger) auf dem Sofa noch die Karte studieren, hat sich der Mann im Vordergrund (Produzent) schon entschieden: Einmal die Nummer 2 mit ganz viel scharf!

 


Dies ist die Homepage der Gruppe ELEMENT OF CRIME

 

Berlin, 10.4.2018

 

Liebe Freunde,

die Spatzen pfeifen es von den Dächern und die Tauben von den Händen, um nur einmal zwei sprichwörtliche Wendungen auf das Dümmste zu kombinieren: Wir gehen ins Studio und nehmen eine neue Platte auf, das ist wahr, so wird es kommen.

Günter G. aus B. schreibt dazu: „Ich höre immer Platte, Platte, Platte, aber die Platte, die höre ich nicht. Ist das nicht einer dieser faulen Tricks, mit denen man bei der Stange gehalten werden soll? Ist das so ’ne Art Clickbait? Und wenn ja, wo muss ich klicken, um die Sache zu beschleunigen, ich würd’s ja tun, aber nüscht ist, wie der Berliner sagt.“

Ja, Günter, das stimmt, so sagt der Berliner, aber das bringt nichts, irgendwo draufzuklicken und Clickbaiting sieht wahrscheinlich auch anders aus, wir meinen, du kannst ja bei Facebook mal reinklicken, irgendwo drauf, ist ja wurscht, wie der Berliner sagen würde, besser als gar nichts vielleicht. Doch genug der Dialektpflege, wir wollen ja auch keinen locken, ködern oder hinhalten, wir schaffen nur äußerste Transparenz und die sieht so aus:

 

ELEMENT OF CRIME von Mitte April bis Mitte Mai im Studio

 

Und dann muss das Ding fertig sein. Naja, hinterher wird noch gemischt, das macht dann aber Roger Moutenot, und damit ist, wie wir finden, schon viel verraten. Kann sein, dass es kleinere Scheinnachrichten (pseudo news) in der Zeit auf Facebook gibt, vielleicht auch ein paar Fotos, aber man soll es mit solchen Dingen auch nicht übertreiben, wenn man eh schon faul wie die Sünde ist, und das sind wir.

Hart dabei: Zwischendurch müssen wir auch mal kurz raus! Das ist irgendwie schwierig, weil wenn man drin ist im Studio, will man nicht rausgehen (daher immer die Essenbestellung vom Bringservice) und wenn man erstmal draußen ist, will man nicht wieder rein. Hier aber der Grund, warum das trotzdem sein muss:

 

ELEMENT OF CRIME spielen Ende April in Lübeck und Stade

 

Wir nennen es die kurze Tour der Weltpremieren, denn beide Städte haben wir als Band noch nie gesehen. Stark! Hier die beiden Termine im Überblick:

27.04.2018 Lübeck, Musik- und Kongresshalle, Tickets
28.04.2018 Stade, Hanse Song Festival, ausverkauft!

Allerdings hätten wir einmal fast in Grömitz gespielt, als Vorgruppe von Herbert Grönemeyer 1992, aber dann war da ganz viel Sturm und Herbert musste schnell auf die Bühne, bevor alles wegfliegt, da konnten wir schon nachmittags betrunken sein, das war natürlich auch gut.

 

Und diese Gigs gibt es auch noch:

30.08.2018 Dresden, Junge Garde, Tickets
31.08.2018 Halle, Preißnitzinsel, Tickets
01.09.2018 Osterholz-Scharmbeck, Freigelände der Stadthalle, Tickets
02.09.2018 Braunschweig, Kultur im Zelt, Tickets
07.09.2018 Rostock, IGA Park, Tickets
08.09.2018 Magdeburg, Festung Mark, Tickets

Im Herbst kommt dann die neue Platte. Wahrscheinlich Anfang Oktober. Im nächsten Jahr gibt es eine Tour, dass es nur so scheppert. Außerdem neue Fotos, neue Infos, neue Überschriften, aber auch Videos, Interviews und Trallala. Besonders Trallala.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer,

Eure Element of Crime