Delmenhorst

  • VÖ-Datum: 2005-09-12
  • Label: Universal
  • Katalognr.: 0602498738504

Hier kaufen:

Produziert von David Young. Aufgenommen von Gerd Krüger im Tritonus-Tonstudio, Berlin. Assistent: Martin Wendt.
Gemixt von Roger Moutenot im Masterlink-Studio, Nashville (1) und von David Young im Tritonus-Tonstudio, Berlin (2, 3).
Verlag: 1 – Copyright Control 2 – Alexis-Musikverlag Sikorski OHG 3 – Sony/ATV   Music Publishing
Andreas Dorau singt mit freundlicher Genehmigung von Mute Tonträger.
Foto: Charlotte Goltermann, Tina Winkhaus
Grafische Gestaltung: Ella Hering.

Der Titel DELMENHORST wurde dem Element-of-Crime-Album MITTELPUNKT DER WELT entnommen.

Die beiden anderen Titel sind exklusiv nur auf dieser Maxi-CD zu finden. Dazu erklärte die Band in ihrem Newsletter vom 9. September 2005:

„HAMBURG 75 ist ein dreißig Jahre altes Lied aus der Mitte der 70er Jahre sich formierenden „Hamburger Szene“, zu deren bekanntesten Exponenten Udo Lindenberg, die Rentnerband, der Ragtime-Pianist Gottfried, Lonzo der Teufelsgeiger, Willem und andere alte Recken gehörten. HAMBURG 75, gesungen von Gottfried und Lonzo, war damals, im Jahre 75, ein veritabler Hit, zumindest im Norddeutschen Raum, und ist ein schönes Stück selbstreferentieller Hauruck-Musik vom Feinsten, das uns nun in der Version von ELEMENT OF CRIME auf der CD-Maxi „Delmenhorst“ als das psychedelische Meisterstück entgegentritt, als das man es nie richtig gewürdigt hat.
Das ist sicher auch ein Verdienst von ANDREAS DORAU, den wir als die andere Hälfte eines Gesangsduos Regener/Dorau (analog zu Gottfried/Lonzo) gewinnen konnten, sodaß es hier zu einer doppelten Welturaufführung kam: Dem ersten Mal, das Sven Regener ein Duett singt und dem ersten Mal, daß Andreas Dorau ein Duett singt. Und das gleich noch zusammen – wenn das nichts ist…!

Das andere Lied, das wir exklusiv für diese CD-Maxi aufgenommen haben, ist das Lied „YOU ONLY TELL ME YOU LOVE ME WHEN YOU’RE DRUNK“ von den PET SHOP BOYS, ein Lied das, wie man schon am Titel merken kann, eins von denen ist, die wir selber gern geschrieben hätten und daher früher oder später quasi GECOVERT WERDEN MUSSTE, weil es so schön ist und sich uns quasi in die Instrumente schmiegte wie eine müde, aber zufriedene Katze in eine alte, aber weiche Wolldecke.
Oder so.“