Start

Ein Screenshot aus dem Video zu „Geh doch hin“, Live im Tempodrom. Hier gut zu erkennen: die geradezu dreiste Unschärfe, mit der dieser Kurzfilm um die Ecke kommt. Absicht oder Pfuscherei? Kunst oder Trash? Was viele übersehen: Schärfe im Film wie im Leben wird oft überschätzt. Zum Beispiel beim Essen: Schärfe beim indonesischen oder mexikanischen Essen – warum nicht?! Aber ein Wiener Schnitzel mit Sambal Oelek – wer braucht das denn?! Bei allem anderen gilt: Hauptsache, die Farben stimmen!

 

Dies ist die Homepage der Gruppe ELEMENT OF CRIME

 

Berlin, 11.10.2019

 

Liebe Freunde,

Otto W. aus H. schreibt: „Liebe Elements, ich freue mich ja schon sehr auf eure Liveplatte, obwohl ihr die in Berlin und nicht in Hamburg aufgenommen habt, nur: Ist es denn wirklich nötig, dass man im Vorfeld einer solchen Veröffentlichung so dermaßen mit Teasern beballert wird, dass man ganz hibbelig wird? Ich meine, erst ein Trailer, dann ein Video, dann noch ein Trailer bei Facebook, dann noch ein Video, und dabei hatte ich das Ding die ganze Zeit schon vorbestellt, das ist dann schon ein bisschen hart, Hashtag Konsumterror, obwohl, ganz ehrlich, die beiden Videos waren schon ganz schön schön und der Trailer ganz schön lustig, das muss man sagen. Na ja, das wollte ich jedenfalls mal loswerden. Viel Glück mit der neuen Platte!“

Und wir sagen: Danke, Otto! Und zum Hashtag Konsumterror legen wir noch einen drauf, ein 1a-Unboxing-Video zum Dreifach-Vinyl-Album mit Sänger allein zu Haus, Plattenspielerbedienung, Keramikpanther und Oberarmkratzen! Zu sehen beim guten alten Facebook, im guten alten Youtube.

Am wichtigsten aber dies hier, und darum gleich mal als Überschrift:

 

Ab heute draußen:

ELEMENT OF CRIME – Live im Tempodrom!

 

Und zwar als Dreifach-LP, Doppel-CD, als Bundledownload und auch im Streaming. Die Sache lohnt sich. Jeder weiß, dass EoC eigentlich Live-Album-Skeptiker sind, aber dieses hier ist ihr At Budokan, ihre 4Way Street, das Tempodrom ihre Carnegie Hall, das Konzert ihr Meisterstück, der Sound ist auserlesen, die Ansagen sind seltsam, das Publikum tobt, also alles wie immer und dennoch sehr speziell.

Alle Einzelheiten inkl. Songliste (25 Songs) und Info unter www.element-of-crime.de.

Viel Spaß wünschen:

eure Element of Crime

P.S.: Über das Live-Album wollen wir aber die restlichen und wirklichen Live-Konzerte für 2019 nicht vergessen:

06.11. A-Salzburg, Szene -> Tickets
07.11. A-Linz, Posthof -> Tickets
09.11. A-Graz, Orpheum, AUSVERKAUFT
10.11. A-Graz, Orpheum -> Tickets
11.11. A-Innsbruck, Music Hall -> Tickets
12.11. A-Feldkirch, Montforthaus -> Tickets
13.11. CH-Bern, Bierhübeli -> Tickets
15.11. D-Leverkusen, Jazztage -> Tickets

09.12. D – Düsseldorf, Lieblingsplatte-Festival, Zakk [Ausverkauft]
10.12. D – Düsseldorf, Lieblingsplatte-Festival, Zakk [Ausverkauft]